Titelbild

Damals.

Jahrhundertelang war Bier ein handwerkliches Erzeugnis. Es ver-
langte die richtigen Rohstoffe sowie Geschick und Feingefühl
beim Maischen, Läutern, Würzekochen und Gären. Und am Ende,
wenn der köstliche Trunk im Steinkrug war, schmeckte er doch
jedes Mal anders. Denn:

Jedes Bier hat eine Geschichte.

Die handelte manchmal von Entbehrungen, wie beim Roggenbier,
und manchmal von Abenteuern, wie beim India Pale Ale. Immer
aber davon, dass Menschen sich die Mühe machten, aus vier
einfachen Zutaten – Wasser, Hopfen, gemälztes Getreide, Hefe –
etwas Besonderes zu erschaffen. So war das damals.

So ist es heute wieder.

Bei Kraft Bräu. Für uns ist Bierkultur keine Werbephrase, sondern
unser täglich (flüssig) Brot. Wir wollen dem Bier seine Einzigartigkeit
zurückgeben. Kraft Bräu – das steht für geschmackliche Erlebnisse,
wie man sie eigentlich nur vom Wein kennt. Und weil die Geschmäcker
verschieden sind, gibt es Kraft Bräu als Helles, Dunkles, Weizen oder
als eine von vielen wechselnden Bierspezialitäten.

Genug geredet – probieren!